Wie Anton, als Kamerassistent bei der Propagandakompagnie, die Erschießung von Juden an der Ostfront erlebt. Wie Otto Maria wiedersieht und sein Kind, das Hermännchen kennenlernt. Wie die Liebenden die Nacht in Gesprächen verbringen. Wie Otto beim Entschärfen einer Bombe ums Leben kommt. Wie der Großvater Mathias stirbt und wie die Flakstellung bei Schabbach bombardiert wird. Wie Eduards und Lucies Villa von den Amerikanern beschlagnahmt wird. Wie Paul Simon als reicher Unternehmer aus Amerika heimkehrt und wie er und Maria sich fremd geworden sind. Wie Paul ein Fest für die Schabbacher gibt. Wie Klärchen, eine ausgebombte Verwandte aus dem Ruhrgebiert,  in die Simon-Familie kommt. Wie Anton zu Fuß aus der russischen Kriegsgefangenschaft zurückkehrt und beschließt eine Fabrik zu gründen. Wie Katharina stirbt und wie Paul noch vor ihrer Beerdigung abreist.

 

D: Marita Breuer (Maria), Dieter Schaad (Paul), Karin Rasenack (Lucie), Rüdiger Weigang (Eduard), Gertrud Bredel (Katharina), Willi Burger (Mathias), Sabine Wagner (Martha), Gabriele Blum (Lotti), Eva Maria Bayerwaltes (Pauline), Eva Maria Schneider (Marie-Goot),Markus Reiter (Anton), Gerd Rigauer (Gschrey),  Hans-Günter Kylau (Zielke), Anke Jendrychowski (Lotti), Alexandra Katins (Ursel), Ralf Maria Beils (Specht) Kurt Wagner (Glasisch), Johannes Lobewein (Wiegand), Johannes Metzdorf (Pieritz), Gudrun Landgrebe (Klärchen), Michael Kausch (Ernst), Markus Reiter (Anton), Joseph E. Jones (Antons Chauffeur), Andreas Mertens (Horstchen), Frank Kleid (Hermännchen), Joachim Bernhard (Pollack), Helga Bender(Martina)