Wie Pauline und Robert die guten Geschäfte ihres Uhren- und Schmuckladens genießen. Wie Martina sich mit Pollack, Roberts Gesellen, verlobt. Wie ein Brief von Paul aus Amerika eintrifft und Matthias, sein Vater, beim Lesen erblindet. Wie Otto nach Trier versetzt wird und Maria nicht sagt, dass sie ein Kind von ihm erwartet. Wie Maria mit ihrem Sohn Anton nach Hamburg fährt, wo Pauls Schiff aus Amerika ankert. Wie Paul nicht an Land gehen darf, weil er den Ariernachweis zu spät erhält und wie das Schiff mit ihm wieder abfährt. Wie Hitlers Armee Polen angreift und damit den Zweiten Weltkrieg auslöst. Wie Otto in der Eifel Bombenblindgänger entschärft und Marias Sohn Ernst begegnet. Wie Martha, Antons Kriegsbraut, aus Hamburg nach Schabbach kommt, und wie sie per telefonischer Ferntrauung mit ihm an der Ostfront verheiratet wird. Wie Ernst aus einem Jagdflugzeug einen Strauß für die Braut abwirft. Wie Wilfried, der SS-Mann, während eines Hauskonzertes in Lucies Villa die Ermordung der Juden in den Konzentrationslagern erwähnt.

 

 

D: Marita Breuer (Maria), Sabine Wagner (Martha), Karin Rasenack (Lucie), Rüdiger Weigang (Eduard), Hans-Jürgen Schatz (Wilfried), Gertrud Bredel (Katharina), Willi Burger (Mathias), Jörg Hube (Otto Wohlleben), Johannes Metzdorf (Pieritz), Markus Reiter (Anton), Roland Bongard (Ernst), Johannes Lobewein (Wiegand), Hans-Günter Kylau (Zielke), Gerd Rigauer (Gschrey), Eva Maria Schneider (Marie-Goot),  Eva Maria Bayerwaltes (Pauline), Kurt Wagner (Glasisch), Roswitha Werkheiser (Erika I), Heike Macht (Erika II)