Wie Schabbach durch Telefonleitungen mit der Welt vernetzt wird. Wie Eduard mit Lucie eine herrschaftliche Villa bezieht. Wie SS-Mann Wilfried einen Christbaum aus Berlin mitbringt  und wie alle Weihnachten feiern. Wie Lucie und Eduard hohen Ministerbesuch erhalten, der aber gleich weiterreist, und sie die Häppchen allein essen müssen. Wie die Hunsrückhöhenstraße gebaut wird und wie Maria sich in den Ingenieur Otto Wohlleben verliebt. Wie Otto einen Arbeitsunfall hat und wegen seines Gipsarms micht mehr ohne Marias Hilfe essen kann. Wie sie sich beim Tanzen ihre Liebe gestehen. Wie Lucie Besuch von Martina, einem Mädchen aus dem Berliner Etablissement, bekommt und mit der Vergangenheit nichts mehr zu tun haben will. Wie Eduard wünscht, dass die Zeit stillstehen möge.

 

 

D: Marita Breuer (Maria),  Eva Maria Bayerwaltes (Pauline), Jörg Hube (OttoWohlleben),  Johannes Metzdorf (Pieritz), Hans-Jürgen Schatz  (Wilfried Wiegand), Karin Rasenack (Lucie), Rüdiger Weigang (Eduard), Helga Bender (Martina) Johannes Lobewein (Wiegand), Hans-Jürgen Schatz (Wilfried Wiegand),  Kurt Wagner (Glasisch Karl), Arno Lang (Robert Kröber),  Konrad Lindenkreuz (Todt-Arbeiter), Willi Burger (Mathias), Gertrud Bredel (Katharina)